Katja Erfurth


#TAKECARE

NEUSTART KULTUR
Gefördert vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien
TANZ UND GEBÄRDEN

Videos: Gebärden – Studie | FRAU OHNE UFER – GRUND II - Probe

In der steten Auseinandersetzung mit Körpersprache und Tanz war es für Katja Erfurth ein folgerichtiger Schritt, sich mit der visuellen Sprache, der Gebärdensprache, zu beschäftigen und in ihren grundlegenden Prinzipien kennenzulernen.

Im Rahmen des #takecare- Stipendiums recherchierte die Tanzkünstlerin in Studien zur Entwicklung des Gehirns, zu physiologischen Prozessen des Denkens, zur Notwendigkeit von Sprache, ob als Laut- oder als Gebärdensprache und vor allem zur Komplexität der letzteren, in ihrer Grammatik und Mehrdimensionalität in körperlichem Ausdruck und im Raum. Katja Erfurths Anliegen ist es, konkrete wie assoziative Gebärden weiter und differenzierter zu erforschen und zu erlernen, diese in ihren Tanz zu assimilieren, um sie in inhaltliche Kontexte zu stellen.

'98 | '99 | '00 | '01 | '02 | '03 | '04 | '05 | '06 | '07 | '08 | '09 | '10 | '11 | '12 | '13 | '14 | '15 | '16 | '17 | '18 | '19 | '20